Verein

 

Die Freiwilligen Feuerwehren waren ursprünglich fast ausnahmslos Vereinigungen und Vereine. Nachdem am 29. Dezember 1981 das Bayrische Feuerwehrgesetz eingeführt worden ist, wurde die schon lang geforderte Trennung von „kommunaler Feuerwehr“ und Feuerwehrverein umgesetzt.

 

Aufgaben des Feuerwehrvereins:

 

- Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Türkenfeld

- Umsetzung der Mitgliederwerbung und der Jugendarbeit

- Öffentlichkeitsarbeit einschließlich der Traditionspflege

- Kameradschaftspflege

 

Die wichtigste Aufgabe ist jedoch das stellen der Mitglieder!

 

Die Mitglieder unterscheiden sich wie folgt:

- Jugendfeuerwehr (14 bis 17 Jahre)

- Feuerwehrdienstleistende (18 bis 63 Jahre)

- passive / fördernde Mitglieder

- Ehrenmitglieder (werden von der Vorstandschaft vorschlagen)

 

Spenden und Beiträge:

 

Der Feuerwehrverein finanziert sich unter anderem durch Spenden und durch die Beiträge der Mitglieder. Der Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Türkenfeld e.V. ist gemeinnützig anerkannt und ist berechtigt Zuwendungsbescheinigungen (Spendenquittungen) für steuerliche Zwecke auszustellen.