LF 16 TS (nicht mehr im Dienst)

Feuerwehrfahrzeug LF 16 TS

Die Bezeichnung LF 16-TS steht für Löschgruppenfahrzeug mit einer Feuerlösch-Kreiselpumpe (Pumpenleistun 1600 liter/min.) als Vorbaupumpe und einer in das Heck eingeschobenen Tragkraftspritze TS 8/8 (Pumpenleistun 800 liter/min.)

Die Besatzung besteht aus 9 Feuerwehrmännern/Feuerwehrfrauen (Gruppe 1+8)

Das LF 16-TS ist das Löschgruppenfahrzeug mit einer umfangreichen feuerwehrtechnischen Beladung. Durch seinen großen Schlauchvorrat von über 800 Meter B-Schläuchen und seiner beiden Feuerlöschkreiselpumpen ist es besonders geeignet für die Förderung von Löschwasser über lange Wegstrecken.

Weiter ist in diesem Fahrzeug auch eine umfangreiche Beladung zur technischen Hilfeleistung untergebracht.

Die feuerwehrtechnische Beladung enthält unter anderem:

  • 840m B-Schlauch
  • 240m C-Schlauch
  • Schaumausrüstung
  • Feuerlöscher mit Löschmittel Pulver
  • 4 Preßluftatmer
  • 4 Steckleiterteile
  • 3-teilige Schiebeleiter
  • Klappleiter
  • Sprungtuch
  • tragbarer Stromerzeuger (Leistung 5kVA)
  • Beleuchtungsgeräte
  • elektrisches Hydropumpenaggregat
  • hydraulischen Rettungsspreizer und hydraulischen Schneidgerät
  • Verkehrswarngerät
  • Mehrzweckzug Z32
  • Kettensäge
  • Trennschleifer
  • 2 Hydraulikheber
  • diverses Handwerkzeug (Themenorientiert)

 

Feuerwehrfahrzeug LF 16 TS

Feuerwehrfahrzeug LF 16 TS

 

Technische Daten:
Baujahr 1982
Fahrgestell MAN
zul. Gesamtgewicht 12t
Motorleistung 168 PS
Aufbau Ziegler
Tankinhalt ----
Pumpe FP 16/8, TS 8/8
Entlüftungs-
einrichtung
Trockomat bzw.
Trockring bei der TS

< zur Übersicht