Kriechstrecke

Die 50 Meter lange Kriechstrecke steht bereits seit dem Jahre 1986 den Atemschutzgeräteträgern der Umgebung zur Verfügung um die jährliche Belastungsübung durchzuführen.

Die Strecke wurde damals in absoluter Eigenregie von Türkenfelder Feuerwehrlern geplant und in massiver Holzbauweise im Speicher des Gerätehauses aufgebaut. Sie ist nicht mit den bekannten Fertig-Systemen der großen Hersteller zu vergleichen da der Schwierigkeitsgrad dieser Strecke merklich höher ist.